“Industrie und Wissenschaft bringen ihr Know-How, ihre Umsetzungsfähigkeiten und ihre Talente ein, um gemeinsam die Zukunft der Produktion zu gestalten”, beschreibt DI Gerd Hribernig, seit Juni neuer CEO, die Mission der Pro2Future GmbH.

Gerd Hribernig war nach einem Studium der Elektrotechnik an der TU Graz fast 30 Jahre in der Industrie tätig. Unterschiedliche Positionen im Bereich F&E, internationales Management und Geschäftsführung bei Siemens AG, EFKON AG und Intellic GmbH ermöglichten immer wieder auch die Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungsinstituten.

Beispielsweise war er zwischen 1999 und 2001 Vorsitzender im Lenkungsausschuss des österreichischen K+ Forschungs/Kompetenzzentrums “Advanced Computer Vision”, oder als Leiter des Siemens Biometrics Centers in Graz/Wien/München mit den technischen Universitäten in Forschungsprojekten.

Als Lektor für Innovations- und Technologiemanagement an der FH Campus02 in Graz hat er sich mit der Theorie der erfolgreichen wirtschaftlichen Verwertung von neuen Technologien beschäftigt und gemeinsam mit den berufsbegleitenden Studierenden aus der Industrie viele erfolgreiche Innovationen analysiert.

Ab 01.09.2020 wird Gerd Hribernig die alleinige Geschäftsführung übernehmen, Univ.-Prof. Dr. Alois Ferscha wird seine Expertise weiterhin als wissenschaftlicher Leiter in Pro²Future einbringen.
Die Geschäftsführung der Pro2Future GmbH wird den Auf- und Ausbau des Zentrums gemäß Zentrumsplan weiter fortsetzen und mit Ihnen gemeinsam interessante und vielversprechende Projekte und Forschungsvorhaben umsetzen.

Pro²Future unter neuer Geschäftsführung